Suchen
Region (uk)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es

FAQ


Alle
Allgemeine FAQs zu Karriere
Duales Studium und Ausbildung

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus? 

Sie bewerben sich online und erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Wenn Ihre Unterlagen uns überzeugt haben, laden wir Sie zu einem virtuellen Vorstellungsgespräch ein. Haben Sie uns hier überzeugt, dann werden wir Sie zu einem zweiten Gespräch einladen, verbunden mit dem Kennenlernen der Abteilung und der Kolleginnen und Kollegen.

Kann ich mich auf mehrere offene Stellen gleichzeitig bewerben? 

Ja, Sie können sich gleichzeitig auf alle Stellen bewerben, an denen Sie interessiert sind. Bitte laden Sie für jede Stelle, um die Sie sich bewerben wollen, Ihre Unterlagen im Online-Portal hoch.

Kann ich mich initiativ bewerben? 

Das ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie hierzu unsere Vakanz „Initiativbewerbung“ unter unseren Stellenangeboten.
Wir freuen uns immer über Ihre Bewerbung!

Was passiert mit meinen Daten? 

Ihre Daten werden ausschließlich für den Zweck der Bewerbung auf eine konkrete Stelle verarbeitet und nur solange gespeichert, bis dieser Zweck entfällt.
Besteht unsererseits das Interesse Ihre Bewerbung für ein zukünftiges Jobangebot zu speichern, kontaktieren wir Sie und bitten um Ihr Einverständnis.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es bei Hauff-Technik? 

Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Neben vielen Weiterbildungsmaßnahmen in fachlicher und persönlicher Hinsicht bieten wir unseren Mitarbeitenden auch die Möglichkeit, sich in unserem Unternehmen sowohl hierarchisch als auch fach- und projektbezogen weiterzuentwickeln.

Brauche ich Vorkenntnisse zu Produkten etc.? 

Vorkenntnisse sind immer von Vorteil. Grundsätzlich erhalten neue Mitarbeitende zu Beginn ihrer Tätigkeit eine Produktschulung.

Wie laufen die ersten Arbeitstage ab? 

Die Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden ist uns sehr wichtig. Sie erhalten einen für Ihre Stelle zugeschnittenen Einarbeitungsplan. Außerdem nimmt jeder Mitarbeitende an verschiedenen Standardschulungen teil, die für den Onboardingprozess wichtig sind.

Was sind die „Workplace Standards“? 

Zur Arbeitsplatzausstattung gehören ein höhenverstellbarer Schreibtisch, ein ergonomischer Bürostuhl, zwei Bildschirme und ein Headset, sowie ein Laptop oder Mini-PC, damit das mobile Arbeiten ggf. möglich ist. Im Bereich der Produktion arbeiten wir u.a. mit Steh- und Hebehilfen.

Wann ist der ideale Bewerbungszeitraum für ein duales Studium oder einen Ausbildungsplatz? 

Bewerbungen sind in der Regel ab dem Frühsommer des Vorjahres möglich, idealerweise sollte die Bewerbung erfolgen, wenn alle relevanten Schulzeugnisse beigefügt werden können.
Alle Studieninteressierten und Ausbildungsplatzbewer:innen können sich ab ca. Mitte Juli des Vorjahres bewerben. Den Auswahlprozess starten wir für kaufmännische Berufe und duale Studienplätze im September, für gewerbliche Ausbildungsberufe im Oktober des Vorjahres.

Welche Studiengänge & Ausbildungsberufe bietet Hauff-Technik an? 

Wir bieten in Kooperation mit der DHBW Heidenheim die Studiengänge BWL-Industrie, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau an.
Unsere IHK-Ausbildungsangebote sind Fachinformatiker für Systemintegration (w/m/d), Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d), Industriekaufmann (w/m/d), Mediengestalter Digital & Print (w/m/d), Technischer Produktdesigner (w/m/d), Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d) und Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (w/m/d).

Wie läuft der Bewerberauswahlprozess ab? 

Unser Auswahlprozess besteht in der Regel aus einem schriftlichen (Online-)Einstellungstest, einem Assessment-Center oder Schnuppertag und einem persönlichen Vorstellungsgespräch. Abhängig vom jeweiligen Studien- oder Ausbildungsberuf variieren der Zeitpunkt, die Inhalte und die Dauer der einzelnen Bestandteile unseres Auswahlverfahrens.

Wie erfolgt die Kommunikation während des Bewerbungsverfahrens? 

Die Bewerbung trifft über unser Karriereportal digital bei uns ein. Die darauffolgende Kommunikation sowie insbesondere die Einladung zu allen Terminen des Auswahlverfahrens versenden wir per E-Mail an die in den Bewerbungsunterlagen genannte E-Mail-Adresse.

Wie viel Austausch besteht tatsächlich mit den anderen Studierenden & Auszubildenden? 

Direkt zum Ausbildungsstart im September findet unsere Azubi-Startwoche statt, in der wir immer einen Teambuilding-Tag mit allen Auszubildenden und Studierenden durchführen. Hinzu kommen der einmal pro Quartal stattfindende Azubi Jour-Fixe, regelmäßige Treffen, unsere Jahresabschlussfeier, die gemeinsamen Mittagspausen und die gemeinsame Arbeit an Projekten.

Ist ein Praktikum möglich? 

Grundsätzlich ja. Die Bewerbung hierfür sollte digital über unser Karriereportal auf die Vakanz „Schülerpraktikum“ oder „Praxissemester“ erfolgen und alle relevanten Eckdaten, wie das gewünschte Ausbildungs-/Studienberufsbild, die möglichen Praktikumszeiträume sowie einen Lebenslauf und ggf. die letzten beiden Schulzeugnisse beinhalten.
Da Praktika von unterschiedlicher Dauer und in unterschiedlichen Berufen möglich sind, wird jedes Mal individuell geprüft, ob ein Praktikum tatsächlich angeboten werden kann.

Tipps für deine Bewerbung! 

Wichtig ist vor allem eine vollständige, fehlerfreie und über das Karriereportal eingereichte Bewerbung auf die entsprechende Ausbildungs- oder Studienplatzstelle. Zu einer vollständigen Bewerbung gehören ein Anschreiben, der Lebenslauf, die letzten beiden Schulzeugnisse und gegebenenfalls vorhandene sonstige Bescheinigungen wie z.B. Praktikumsnachweise oder Sprachzertifikate. Natürlich ist auch der gewünschte Ausbildungs-/Studienstart bzw. Praktikumszeitraum erforderlich.

Rund um die Werkstudententätigkeit! 

Werkstudentinnen und Werkstudenten arbeiten ähnlich wie Ferienarbeiter:innen oder Aushilfen für eine befristete Zeit bei uns und können in fast allen Unternehmensbereichen unterstützend oder in Projekten tätig sein.
Während der Studienphase darf die max. Arbeitszeit 20 Arbeitsstunden pro Woche nicht überschreiten. In vorlesungsfreien Zeiträumen können bis zu 40 Stunden je Woche gearbeitet werden. Verträge werden über die Dauer eines Studiensemesters geschlossen, es können jedoch mehrere Verträge aneinander gereiht werden. Die Vorlage einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung ist immer Grundvoraussetzung.
Die Bewerbung erfolgt über unser Karriereportal auf die Vakanz „Werkstudent (w/m/d)“ und sollte im Anschreiben alle relevanten Eckdaten, wie gewünschtes Einsatzgebiet, frühester Start und Dauer der Tätigkeit und die maximal mögliche Wochenarbeitszeit beinhalten. Ein Lebenslauf und aktuelle Schul-/ Studienzeugnisse sowie ggf. weitere tätigkeitsrelevante Bescheinigungen vervollständigen die Bewerbung.

Welche möglichen Perspektiven gibt es nach dem Studium / der Ausbildung? 

Nach Ausbildung oder Studium übernehmen wir Auszubildenden und Studierende, wenn möglich, in ihrer „Wunschabteilung“ zunächst befristet für ein Jahr. Danach wird das Arbeitsverhältnis in der Regel unbefristet weitergeführt.
Die Förderung unserer Young Professionals in ihrer beruflichen Entwicklung ist uns sehr wichtig. Deshalb übernehmen wir beispielsweise die Kosten für Kurse, Weiterbildungen oder Zusatzausbildungen.
Viele unserer ehemaligen Azubis und Studierenden haben innerhalb des Unternehmens tolle Karrieremöglichkeiten ergriffen, wie zum Beispiel Stefanie, sie hat eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei Hauff-Technik gemacht und ist jetzt Teamleitung der Arbeitsvorbereitung.
Christos hat als Auszubildender zum Technischer Produktdesigner bei Hauff-Technik angefangen und hat nun die Teamleitung des Entwicklungssupports.
Cornelia hat dual in Kooperation mit der DHBW-Heidenheim BWL-Industrie studiert und ist jetzt die Bereichsleitung Zukunft.

Kann ich bei Hauff-Technik internationale Erfahrungen sammeln? 

Unsere DHBW-Studierenden haben die Möglichkeit Auslandspraktika bei unseren Partnern oder Tochterunternehmen in unterschiedlichen Ländern, soweit dies die aktuelle Lage und die Kapazitäten beim internationalen Partner zulassen, zu absolvieren. Während des Auslandspraktikums bearbeiten unsere DHBW-Studierenden Aufgaben und Projekte, die sowohl Hauff-Technik als auch dem ausländischen Unternehmen einen Mehrwert bringen.
In welchem Land, Zeitraum und bei welchem Partner das Praktikum stattfindet, wird individuell und gemeinsam mit dem/der Studierenden, der Leitung des Internationalen Vertriebs und der Ausbildungsleitung abgestimmt.